Computertomografie

Computer­tomografie

Die Computertomografie ist seit Firmengründung eine unserer Kernkompetenzen. Die kurz als CT bezeichnete Messtechnologie ist eines der neuesten Verfahren in der industriellen Messtechnik, sie basiert auf der Röntgentechnologie und bietet viele Vorteile.

3D-Daten durch unseren Computertomograf

Mithilfe der Computertomografie lassen sich auch komplexe Bauteile exakt und zerstörungsfrei vermessen. Selbst ein Blick ins Innere der Bauteile ist dank der modernen Computertomografie in unseren METROTOM-Geräten von ZEISS möglich. Dafür stellen wir das jeweilige Bauteil in die Messkabine und starten den Scan. Binnen kürzester Zeit liefert uns der Computertomograf aussagekräftige 3D-Daten zur weiteren Qualitätsanalyse.

Bauteile ganzheitlich und zerstörungsfrei analysiert

Die Computertomografie besticht vor allem durch ihre Funktionsweise: So können Bauteile ganzheitlich und zerstörungsfrei analysiert werden. Spann- oder Antastkraft, wie sie bei anderen Messverfahren üblich sind, wirken beim CT nicht auf die Bauteile ein. Die ermittelten Geometriedaten sind unveränderlich, lassen sich anschaulich aufbereiten und können dauerhaft gespeichert werden.  Die Datenauswertung liefert oft Erkenntnisse, mit denen sich zum Beispiel Erstbemusterungsphasen sowie Korrekturschleifen beschleunigen lassen.

Die Computertomografie macht es uns also möglich, die mit der Bauteilanalyse verbundenen Ansprüche optimal zu erfüllen: So werden höchste Qualitätsansprüche gesichert und gleichzeitig industrielle Entwicklungs- und Freigabeprozesse beschleunigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann informieren Sie sich gerne weiter über die Möglichkeiten der Computertomografie und sprechen Sie uns an.

Zerstörungsfreie 3D-Bauteilvermessung

Dass sie eine 3D-Vermessung des Bauteils ermöglicht, ohne es zu zerstören, ist einer der wichtigsten Vorteile der Computertomografie. Bauteile können also vollständig, ohne Einschränkungen und Zerstörung vermessen werden. Diese innovative Technologie arbeitet berührungslos, sodass es keine Spann- und/oder Antastkräfte gibt, die auf das Bauteil einwirken. Sämtliche Geometrien am Bauteil lassen sich ohne aufwändige Schnitte messen. Dies gilt auch für Hinterschnitte, enge Konturen in tiefer liegenden Bereichen und vieles mehr.

Die bei der Computertomografie entstehende 3D-Punktewolke ist unveränderbar. Diese digital vorliegenden Daten sind damit jederzeit nachvollziehbar. Wir können also auch zu späteren Zeitpunkten noch weitere Auswertungen vornehmen, können tiefergehend analysieren und neue Fragestellungen am Bauteil untersuchen. 

3D Soll-Ist-Vergleich + 3D Ist-Ist-Vergleich

Der 3D Soll-Ist-Vergleich zeigt Abweichungen eines Bauteiles zum CAD-Modell. Dafür nutzen wir eine anschauliche Falschfarbendarstellung. Binnen kürzester Zeit können wir so Aussagen über die Konformität der Bauteile treffen.

Im 3D Ist-Ist-Vergleich ist es möglich, Bauteile aus verschiedenen Fertigungschargen direkt miteinander zu vergleichen.

Werkzeugkorrekturdaten

Im Rahmen der Computertomografie erfassen wir die Bauteiloberfläche flächendeckend. Dadurch können wir etwaige Abweichungen zur Sollgeometrie problemlos in 2D oder 3D darstellen und bestimmen. So können wir Ihnen exakte Korrekturdaten für die Überarbeitung der Werkzeuge zur Verfügung stellen. Durch die exakten Daten lassen sich zudem Werkzeugkorrekturen schneller und zielsicherer ausführen.

Lunker- und Porositätsanalyse

Sollten sich in Ihren Bauteilen Fremdmaterialien, Lunker oder Einschlüsse befinden, lassen sich diese mit Hilfe der Computertomografie aufdecken, ohne dass das Bauteil beschädigt oder gar zerstört wird. Die Ergebnisse können wir in unterschiedlichen Varianten aufbereiten. Üblich sind schnittweise Betrachtungen, transparente 3D-Darstellungen oder ein klassischer Bericht. In diesem listen wir die Anzahl, Größe und Position der Lunker, Einschlüsse oder Fremdmaterialien exakt auf.

Montagekontrolle

Durch die Computertomografie lässt sich die korrekte Montage selbst komplexer Bauteile, die aus vielen Einzelteilen bestehen, sicher überprüfen. So können Muttern, Dichtungen, Kugelköpfe und Co. selbst dann auf ihre exakte Anbringung hin untersucht werden, wenn diese unter einem anderen Bauteil versteckt liegen. Die Qualitätskontrolle setzt so ganz neue Maßstäbe.

Defekt- und Schadensanalyse

Da die Computertomografie das Bauteil nicht nur von außen betrachtet, sondern einen Blick hinein erlaubt, kann eine Schadens- bzw. Defektanalyse selbst im bereits montierten Zustand erfolgen. So lässt sich frühzeitig erkennen, ob eine Reparatur möglich und sinnvoll ist oder das Teil besser komplett ersetzt werden sollte. Bei reklamierten Baugruppen liefern CT-Scans wertvolle Informationen, um die Ursache des Schadens zu finden.  So erkennen wir beispielsweise schnell einen innenliegenden Riss im Bauteil, selbst wenn er von außen nicht zu sehen ist.

Unsere Computertomographen

ZEISS METROTOM 800
ZEISS METROTOM 800

ZEISS METROTOM 800

Röntgenröhre: 130 kV

Messgenauigkeit: MPE SD(TS): 2,9+L/100 µm
Auflösung: 1536 x 1920 Pixel (2K-Detektor)
max. Messvolumen: [mm] Ø 275 x 360

Akkreditierung: ja

ZEISS METROTOM 1500
ZEISS METROTOM 1500

ZEISS METROTOM 1500

Röntgenröhre: 225 kV

Messgenauigkeit: MPE SD(TS): 4,5+L/50 µm
Auflösung: 3072 x 3072 Pixel (3K-Detektor)
max. Messvolumen: [mm] Ø 615 x 870

Akkreditierung: ja